Sydow

Im 12. Jahrhundert wurde die romanische Becksteinkirche erbaut und bereits 1616 umgebaut. Während des Umbaus zu Beginn des 17. Jahrhunderts wurden auch die Kanzel und der Taufstein aus Sandstein in der Kirche eingebaut. Eine spätgothische Pforte, als Überrest einer Kirchhofbefestigung, empfängt die Besucher bis heute. 1732 wurde der Altaraufsatz ergänzend eingefügt.

1922 war die Kirche Gründungsort der „Sydower Bruderschaft“, einer geistlichen Erneuerungsbewegung für Pfarrer.
1999 erfolgte die Neueindeckung des Kirchendaches.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Pfarramt Jerichow